Logo Scholz
  • Informationen
  • Pantone
  • Pantone
  • Pantone

Support

Druckdaten, die in optimaler Qualität gedruckt werden sollen, müssen allgemeinen und spezifischen Grundlagen entsprechen. Um hochwertige Druckergebnisse und eine reibungslose Zusammenarbeit zu erreichen, bitten wir Sie folgende Richtlinien bei der Erstellung und Übermittlung Ihrer Daten zu beachten.

Datenübernahme

Übermitteln Sie bitte nur die von uns benötigen druckreifen Daten.

Per E-Mail:                satz@scholz-bremen.de
Per Datenträger:       CD, DVD, USB-Stick
Per FTP:                    nach telefonischer Rücksprache richten wir Ihnen gerne einen Zugang ein

PDF Daten

Folgende Grundregeln sollten Sie beachten, um die gelieferten PDF´s fehlerfrei verarbeiten zu können

  • PDF-Dateien mit dem Acrobat Distiller erstellen.
  • Bitte verwenden Sie beim Herstellen die PDF-x4 Settings.
  • Schriften müssen vollständig eingebettet sein.
  • PDFs sind durch uns nicht editierbar.
  • Schriften, Grafiken und Bilder brauchen nicht mitgeliefert werden.

Gerne lassen wir Ihnen modifizierte Joboptions für Ihren Distiller und InDesign zukommen.

 

Verwendete Programme für Mac-OS X

  • Quark XPress 7.5
  • Adobe Illustrator CC
  • Adobe Photoshop CC
  • Adobe InDesign CC
  • Adobe Acrobat 11.0


PC-WINDOW Betriebssystem:

Bei PC-Daten bitte vorher Rücksprache mit uns halten.

 

Bitte beachten Sie:

  • Verwendete Bilder, Grafiken und Logos etc. in den beschriebenen
    Formaten beifügen.
  • Verwendete Schriften beifügen.
  • EPS-Daten sind in der Regel nicht editierbar. Liefern Sie uns die offenen
    Dateien für eventuelle Korrekturen mit.
  • RGB-Daten können nicht gedruckt werden.
  • Verwenden Sie für Ihre Bilddaten Farbprofile nur nach Rücksprache.
  • Druckdaten, aus denen wir Nutzen- bzw. Ausschießmontagen erstellen
    müssen, bitte immer als Einzelseite / Nutzen anlegen und liefern.


Bilder, Grafiken und Logos

  • Bilder (Fotos) als *.Tif oder *.EPS im CMYK-Modus bzw. in Graustufen mit
    einer Mindest-Auflösung 300 DPI
  • Bilderdaten mit Farbprofile nur in Absprache mit uns abspeichern.
  • Die Konvertierung von RGB in den CMYK-Modus kann durch uns erfolgen.
    Es entstehen im Regelfall leichte Tonwertveränderungen.
  • Strichzeichnungen (Bitmap) sollten eine Auflösung von 1200 DPI haben.
  • Vector-Grafiken und -Logos als *.EPS im CMYK-Modus bzw. in Graustufen.
  • In EPS-Grafiken verwendete Schriften in Kurven umwandeln.
  • Platzierte Bilder müssen ebenfalls mitgeliefert werden.
  • Vermeiden Sie es, mehrere EPS-Dateien zu einer zusammenzufassen.
  • Schwarze Elemente müssen in der Regel auf „überdrucken“ gestellt werden.


Schriften

Grundsätzlich können alle Schriftarten verwendet werden (Postscript, TrueType, Opentype, Systemschriften).

  • Bitte alle Schriftschnitte beifügen.
  • Texte nicht per „Schriftstil“ elektronisch auf „fett“ oder „kursiv“ stellen,
    sondern mit dem entsprechenden Schriftschnitt anlegen.
  • Schriften in EPS-Dateien bzw. in Kurven umwandeln.


Flächen und Linien:

Verwenden Sie beim Anlegen von Flächen Farbwerte, die über 7% liegen. Technisch bedingt kann für niedrigere Werte im Druck keine Garantie übernommen werden. Benutzen Sie keine Linien der Stärke »Haarlinie«. Diese Linienstärke wird von jedem Programm bzw. Belichter unterschiedlich definiert. Sie sind in Einzelfällen bei der Belichtung bzw. dem Druck nicht sichtbar.


(Sonder-) Farben

Achten Sie bitte darauf, dass bei 4-Farbproduktionen alle angelegten Farben in CMYK-Farb-Modus umgewandelt werden, außer wenn Sonderfarben als Zusatzfarbe gedruckt werden sollen.

  • Bitte geben Sie die gewünschten Sonderfarben an.
  • Bitte beachten Sie beim Anlegen der Sonderfarben die genormte
    Schreibweise der Farben.
  • Löschen Sie alle nicht genutzten Farben aus dem Farbmenü Ihrer
    Druck-Dateien.


Anschnitt, Passmarken, ect.

  • Die Seitengröße des Dokumentes muss dem Netto-Endformat des
    Druckproduktes entsprechen.
  • Beschnitt- und Passermarken niemals manuell auf einem größeren Format
    anlegen.
  • Alle Elemente, die am Formatrand enden sollen, bitte mit einem Anschnitt
    von 2 mm anlegen (Endformat + 2mm).


Download Leitfaden

Den Leitfaden für die Erstellung und Übermittlung von Druckdaten finden Sie hier noch einmal als PDF zusammengefasst.PDF-Datenblatt

FaLang translation system by Faboba